Logo

Benutzerportal


* Cookies müssen akzeptiert werden können

Weltbilder sind genau dann ideologisch, wenn sie normativ geschlossen sind, will sagen, wenn es in ihnen ein Innerhalb gibt, das perspektivistisch einseitig aufgewertet wird und ein Außerhalb, das mit selbem Engblick abgewertet wird. Das kann für wissenschaftliche Weltbilder genauso zutreffen wie für religiöse. Es gibt unterschiedliche, vielleicht unzählige Weisen der Beschreibung konsistender Weltbilder, die aber einander widersprechen können. Unter Toleranz verstehe ich deshalb nicht das indifferente Dulden eines anderen Denksystems, sondern dass mein eigenes Denken immer unter dem Aspekt stattfindet, dass ich nicht grundsätzlich darüber entscheiden kann, dass meine Weltinterpretation, also meine "Wahrheit" die bessere oder richtigere ist. Ferner möchte ich einem Partikularismus das Wort reden, der der konkreten Situation in einem intersubjektiv ausbalancierten jeweiligen Maximalkontext den Vorzug gibt, und dieser immer nur als ein von mir beschriebener Ausschnitt eines hochkomplexen, mit dem menschlichen Erkenntnisvermögen prinzipiell nicht beizukommenden Weltganzen zu verstehen ist. (Norbert Schultheis)



Kalender
© schulferien.org

Validate XHTML 1.0 Transitional Validate CSS

Best viewed with Firefox Get Firefox

powered by PHP powered by MySQL

Einstein Online - Relativität für alle!

(Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik)

Rubrik: Astronomie & Quantenphysik

Das Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik, das auch den Namen „Albert-Einstein-Institut“ trägt, betreibt eine Website über Einsteins Relativitätstheorien, die sich vorwiegend an Laien und Einsteiger wendet mit der Absicht, sie möglichst tief mit der anspruchsvollen Materie vertraut zu machen. Aber auch Profis dürften auf ihre Kosten kommen. Es hält durchaus, was es in seiner prägnanten Selbstbeschreibung verspricht:
Einstein Online ist ein Webportal mit allgemeinverständlichen Informationen zu Einsteins Relativitätstheorien und ihren spannendsten Anwendungen – von den kleinsten Teilchen bis zur Kosmologie.
Die Thememgebiete sind nicht nur sehr umfangreich und gut gegliedert, sondern bieten auch einen tiefen Einblick in die Physik Einsteins, die verständlich und vor allem anschaulich bleibt, ohne viel zu simplifizieren. Hilfreich sind auch die zahlreichen Animationen und Illustrationen sowie ein Lexikon mit mehr als 400 Stichwörtern. Eine Literaturliste zur Weiterbildung ist zudem hervorragend ausgewählt. So macht Studieren auch auf der Couch und ohne Semesterticket Spaß!