Logo

Bücher für die Bildung


Autor Titel Rubrik

Benutzerportal


* Cookies müssen akzeptiert werden können

Prinzipiell kann zwischen Präferenzen und das zu Präferierende unterschieden werden. Auf den ersten Blick könnte man eine Gleichschaltung für wünschenswert halten, jedoch sollte man darauf achten, in welche Richtung dieses Gleichschalten geschieht. Denn der Normalfall scheint mir so zu sein, dass man das zu Präferierende (als Ergebnis eines durch die Urteilskraft ermittelten Werts im Dienste der möglichst global zu denkenden Menschheit) unter das Joch des eigenen, persönlichen Vorteils stellt, der sich dem Einzelnen auf rein emotionale Weise im Sinn eines Emotivismus offenbart. (Norbert Schultheis)



Kalender
© schulferien.org

Validate XHTML 1.0 Transitional Validate CSS

Best viewed with Firefox Get Firefox

powered by PHP powered by MySQL
Spieler: Gast () | Punkte insgesamt: 730 + 53 | Rätsel: 182 | Rätselfreunde: 149

Das glücklose Würfelspiel

Kategorie: Strategie- und Optimierungs-Rätsel

Punkte: greygreygreygrey

Beantwortet: 6 Spieler

Ideal gelöst: 50 Prozent

Ein handelsüblicher Würfel, bei dem also die Augen der jeweils gegenüberliegenden Seiten zusammen immer 7 ergeben, soll in die Mitte eines Spielfeldes mit 3 mal 3 Feldern platziert werden (siehe Abbildung rechts). Anschließend soll der Würfel über eine seiner vier unteren Kanten auf das entsprechende Nachbarfeld gekippt werden (siehe Abbildung links). Das soll so lange wiederholt werden, bis der Würfel genau einmal auf allen neun Feldern zu liegen gekommen ist.
Würfelspiel
FeldFeldFeld
FeldFeldFeld
FeldFeldFeld
Welche aufsummierte Augenzahl kann dabei maximal und minimal erreicht werden?

Deine Antwort wird nur abgespeichert, wenn du angemeldet bist!

Deine Antwort:

Die aufsummierte Augenzahl für die neun Felder beträgt maximal und minimal .