Logo

Bücher für die Bildung


Autor Titel Rubrik

Benutzerportal


* Cookies müssen akzeptiert werden können

Wie oft dient die Biologie der Exkulpation des geistig Schwachen, zumeist als Verweis auf innere Triebe oder Leidenschaften. Und wie oft dient der vermeintliche Determinismus der Exkulpation des Entscheidungs-Schwachen, zumeist als Verweis auf ein Schicksal oder eine Vorsehung. Die Kaschierung und Selbstverleugnung der eigenen Schwächen scheint mir einer der wirksamsten Mechanismen für die Entstehung und Aufrechterhaltung von Ideologien zu sein. Und auch ein effektiver Antrieb für Fortschritt - den nennen wir dann aber lieber "Ehrgeiz" und erleben ihn auch lieber als Stärke. (Norbert Schultheis)



Kalender
© schulferien.org

Validate XHTML 1.0 Transitional Validate CSS

Best viewed with Firefox Get Firefox

powered by PHP powered by MySQL

Herzlich willkommen!



Norbert Schultheis

Norbert Schultheis




Zeige die Newsfeeds von :

27.11.2021

  • News 1
    In der Fußball-Bundesliga kann der 1. FC Köln einen seiner seltenen Derby-Erfolge gegen Mönchengladbach feiern: Durch das 4:1 zogen die Kölner in Punkten mit dem rheinischen Rivalen und Angstgegner gleich.
  • News 2
    Der Contergan-Skandal war einer der schlimmsten der deutschen Nachkriegsgeschichte: Tausende Kinder kamen durch das Schlafmittel mit Fehlbildungen zur Welt. Nun hat sich die Eigentümerfamilie des Grünenthal-Konzerns entschuldigt.
  • News 3
    Steigende Infektionszahlen, mögliche neue Lockdowns und eine eingetrübte Konsumstimmung: Die deutsche Wirtschaft schaut mit Sorge auf das Winterhalbjahr. Mit einem Konjunkturabsturz rechnen die Analysten jedoch nicht.
  • News 4
    Der österreichischen Polizei ist ein Schlag gegen eine Schlepperbande gelungen. Die Beamten verhafteten 15 Personen, die 700 Menschen ins Land gebracht haben sollen. Viele der Geflüchteten seien bereits nach Deutschland weitergereist.
  • News 5
    Der designierte Kanzler Scholz hat bei den Jusos zur Zurückhaltung im Umgang mit den künftigen Koalitionspartnern aufgerufen. Sie sollten sich lieber an der Union abarbeiten - denn die spüre, dass da ein langfristiges Bündnis entstanden sein könnte.
  • News 6
    Weltweite Lieferengpässe führen dazu, dass vor Weihnachten die Geschenke-Auswahl knapper wird. Bei bestimmten Fahrrädern gibt es monatelange Wartezeiten, manche Spielfiguren sind schwer zu bekommen. Von David Zajonz.
  • News 7
    Die Leopoldina-Wissenschaftler empfehlen angesichts der Corona-Lage sofortige umfassende Kontaktbeschränkungen. Auch zur Impfpflicht äußerten sie sich. SPD-Kanzlerkandidat Scholz kündigte konsequentes Handeln an.
  • News 8
    Zwei vollständig Geimpfte sind die ersten bestätigten Omikron-Infizierten in Hongkong. Das Brisante: Einer steckte offenbar den anderen trotz strenger Isolation an. Und: Beide weisen eine sehr hohe Viruslast auf. Von Benjamin Eyssel.
  • News 9
    Zum wiederholten Mal ist der italienische Fußballclub Juventus Turin ins Visier der Justiz geraten. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen möglicher Unregelmäßigkeiten bei Spielertransfers und in den Bilanzen.
  • News 10
    Im spanischen Bürgerkrieg verschwanden Hunderttausende Menschen in Massengräbern. Statt Aufarbeitung gab es eine Amnestie und Schweigen. Freiwillige spüren nun die Toten auf und exhumieren sie, um Angehörigen würdige Begräbnisse zu ermöglichen. Von Stefan Schaaf.
  • News 11
    Zwei Todesopfer, Zehntausende Haushalte ohne Strom und auf winterlichen Straßen festsitzende Autos: Großbritannien ist von einem schweren Sturm mit Windgeschwindigkeiten von knapp 160 Kilometer pro Stunde getroffen worden.
  • News 12
    Nein zur "Ehe für alle", Nein zu Corona-Maßnahmen und auch die Abstimmung über ein Covid-Zertifikat am Sonntag dürfte klar ausgehen: Im Schweizer Dorf Unteriberg ist man gegen alles, was aus der Hauptstadt Bern kommt. Warum? Von Kathrin Hondl.
  • News 13
    In Hessen gibt es laut Sozialminister Klose einen "hochgradigen Verdacht", dass ein positiv getesteter Reiserückkehrer mit der neu entdeckten Coronavirus-Variante Omikron infiziert ist. Auch die Behörden in den Niederlanden sind alarmiert.
  • News 14
    Nach Angaben von Gesundheitsminister Spahn soll die Geltungsdauer des Impfnachweises an die Schutzdauer angepasst und deshalb verkürzt werden. Großbritannien bestätigt zwei Omikron-Fälle. Die Entwicklungen im Liveblog.
  • News 15
    Bis zu zehn Jahre Haft: Solch eine drakonische Strafe droht in Zukunft kanadischen Impfgegnern, die Klinikpersonal einschüchtern und es in seiner Arbeit behindern. In den vergangenen Monaten war es wiederholt zu Zwischenfällen gekommen.
  • News 16
    Durch Musicals wie "Sunday in the Park" oder "Sweeney Todd" wurde er weltbekannt: Wie kein anderer hatte Stephen Sondheim den Broadway geprägt. Nun ist der Komponist mit der Leidenschaft für Kreuzworträtsel gestorben. Von Peter Mücke.
  • News 17
    Seit Tagen sind die Infektionszahlen auf Rekordniveau. Nun kommen auch noch Omikron-Sorgen hinzu. Deshalb fordern mehrere Verbände und Politiker weitere Einschränkungen - etwa die Absage von Großveranstaltungen.
  • News 18
    Nach der Einnahme Afghanistans tobt im Inneren der Taliban ein Machtkampf. Auch der IS und weitere Milizen seien im Land aktiv, sagt der Autor Ahmed Rashid und führt aus, welche Schlüsse der Westen daraus ziehen sollte.
  • News 19
    Die Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst der Länder gehen dieses Wochenende in die entscheidende Runde. Selten war so schwer vorauszusagen, wie ein Ergebnis aussehen könnte - was auch an Corona liegt. Von W. Landmesser.
  • News 20
    Corona ist mit aller Wucht zurück. In den Pflegeheimen geht wieder die Angst um. Mit Tests und Impfungen versuchen sie eines zu vermeiden: eine erneute Abriegelung. Von Christian Kretschmer.
  • News 21
    Er gewann einen Oscar, Tony Awards und mehrere Grammys: Der Komponist Stephen Sondheim ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Seine wohl berühmteste Ballade "Send in the Clowns" wurde unzählige Male aufgenommen.
  • News 22
    Neben der WHO stuft auch die europäische Gesundheitsbehörde ECDC die neue Omikron-Variante als "besorgniserregend" ein. Sie befürchtet Folgen für den Impfschutz. BioNTech und Moderna prüfen, ob ihre Vakzine angepasst werden müssen.

26.11.2021