Logo

Bücher für die Bildung


Autor Titel Rubrik

Benutzerportal


* Cookies müssen akzeptiert werden können

Am deutlichsten aber verräth sich die Liebe der Geschlechter als Drang nach Eigenthum: der Liebende will den unbedingten Alleinbesitz der von ihm ersehnten Person, er will eine ebenso unbedingte Macht über ihre Seele wie ihren Leib, er will allein geliebt sein und als das Höchste und Begehrenswertheste in der andern Seele wohnen und herrschen. (Friedrich Nietzsche)



Kalender
© schulferien.org

Validate XHTML 1.0 Transitional Validate CSS

Best viewed with Firefox Get Firefox

powered by PHP powered by MySQL

Die Kunst der Rechtfertigung

(Daniel-Pascal Zorn)

Rubrik: Philosophie

Der Blog eines sehr versierten Philosophen primär in seiner Eigenschaft als Argumentationstheoretiker. Aber die Beiträge sind viel breiter aufgestellt und erschöpfen sich nicht in bloßer Theorie, genauso wenig wie sich Argumentieren auf bloße Logik reduzieren lässt. Somit ist der Titel sehr passend gewählt, denn Argumentieren bzw. „Rechtfertigung“ ist wohl eine echte „Kunst“ und insofern mehr als eine Teildisziplin der Philosophie, die sich lehrplanmäßig erlernen ließe. – Huch, gibt es das Wort „lehrplanmäßig“ eigentlich? Wenn nicht, sollte man es einführen, dafür könnte man gut argumentieren, denn schließlich existiert das Wort „fahrplanmäßig“ ja auch! Dagegen ließe sich einwenden, dass es das Wort „lehrbuchhaft“ bereits gibt, was ja wohl dasselbe meint! Und außerdem usw. usf... Wem dieses Thema jetzt nicht interessant genug ist, den verweise ich auf den Blog.