Logo

Benutzerportal


* Cookies müssen akzeptiert werden können

Wir können nicht um unsre Ecke sehn: es ist eine hoffnungslose Neugierde, wissen zu wollen, was es noch für andre Arten Intellekt und Perspektive geben könnte: zum Beispiel, ob irgend welche Wesen die Zeit zurück oder abwechselnd vorwärts und rückwärts empfinden können (womit eine andre Richtung des Lebens und ein andrer Begriff von Ursache und Wirkung gegeben wäre). (Friedrich Nietzsche)



Kalender
© schulferien.org

Validate XHTML 1.0 Transitional Validate CSS

Best viewed with Firefox Get Firefox

powered by PHP powered by MySQL

Letzte Änderung: 12.06.2016 um 01:54
Copyright © (2017):
Spieler: Gast () | Punkte insgesamt: 722 + 53 | Rätsel: 180 | Rätselfreunde: 115

Die Türme von Hanoi

Kategorie: Knobel- und Geduldsspiele

Punkte: greygreygreygrey

Beantwortet: 21 / 64* Spieler

Ideal gelöst: 86 / 97* Prozent

* Auswertung der alten Rätselseite www.casanorbert.de

Der Herrscher von Hanoi möchte seinen Tempel in die Mitte seiner Stadt umplatzieren. Der Tempel besteht aus sechs aufeinanderliegende Scheiben, wobei eine untere immer breiter als die obere ist. Um den Tempel umzustellen, darf man immer nur eine Scheibe verlegen, wobei man niemals eine breitere Scheibe auf eine schmalere legen darf.
Wie gelingt dem Herrscher, den Turm in die Mitte umzuplatzieren?

Deine Antwort wird nur abgespeichert, wenn du angemeldet bist!

Nehme Scheibe von Position und lege sie auf Position .